Hallo liebe Leser,
in diesem Beitrag geht es um die Frage ob junge Menschen mehr wert auf Markenkleidung lege.

Kleidung namhafter Labels und Designer bestimmen immer häufiger das Outfit junger Menschen. Ob Holister, Tom Tailer, Adidas oder Jack&Jones –  Markenprodukte sind en vogue. Neben Jacken, Shirts und Hosen liegt auch Markenunterwäsche gleichermaßen im Trend. Doch warum muss es in den Augen von Kids und Jugendlichen eigentlich Markenkleidung sein? Es gibt aus Sicht der jungen Menschen sicherlich einige Kriterien, um vorwiegend sich mit Spitzenprodukten teurer Hersteller zu kleiden.

Gut Aussehen und dazugehören

Jugendliche assoziieren hochwertiges und kostspieliges Markenoutfit gleichermaßen mit einem guten Aussehen. Wer was auf sich hält, trägt Kleidung bekannter Labels. Um zu dem elitären Kreis gehören, der sich ebenfalls mit dieser Kleidung schmückt, quälen sie ihre Eltern so lange, bis diese nachgeben. Es herrscht eine Art Gruppenzwang. Wer nicht mitmacht ist „raus“. Schlimmstenfalls wird derjenige auch schnell zu einem Mobbing Opfer. Dabei muss Markenkleidung nicht zwangsläufig überteuert erworben werden. Mit Hilfe von Anbietern wie z.B.  www.discontia.de erhält man einen Überblick der aktuellste Must Haves und New Arrivals. Hier entdeckt man angesagte Marken und Angebotspreise. Dennoch ist und bleibt es irgendwie ein Phänomen, warum gerade Markenkleidung zu der Gattung von Statussymbolen zählt. Wahrscheinlich liegen die Gründe darin:

  • Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe
  • Mitglied in einem sozialen Gefüge
  • Bestimmung der eigenen Identität durch gesteigertes Markenbewusstsein
  • Identifikation mit Idolen und Vorbildern (Sport, Film, etc.)

Zielgruppe der Werbung

Studien belegen, dass Markenkleidung das lange führende Smartphone als Statussymbol abgelöst hat. Dazu hat auch die intensive Werbung beigetragen, die in diesem Bereich junge Menschen als Zielgruppe ausgewählt haben. Wer was auf sich hält und sich besonders cool in Szene setzen möchte, trägt halte Kleidung von Tommy Hilfiger und Co. Junge Menschen möchten dadurch einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen und achten darauf, dass die Kleidung auch den Freunden gefällt. Zudem bringen sie damit ihre eigene Persönlichkeit und ihren ureigenen Geschmack deutlich zum Ausdruck. Um der Kostenfalle zu entgehen, sollten in jedem Fall entsprechende Online Anbieter ausgewählt werden, um Spitzenprodukte zu einem fairen Preis- Leistungsverhältnis zu erlangen.

Blogparade – Legt ihr wert auf Markenkleidung?

Im Rahmen einer Blogparade würde ich gerne eure Meinung lesen.
Schreibt in einem Artikel wie ihr zu Markenkleidung steht.

Tragt ihr nur Markenkleindung oder auch mal was aus dem Discounter?
Wie seht ihr das mit der Qualität? Markenkleidung vs. Noname Kleidung.

Diese und alle eure Ideen könnt ihr bis zum 01.12.2017 in einem Beitrag unterbringen.

Ich denke das Thema kann auch gut diskutiert werden.

Da freue ich mich schon auf eure Beiträge die ich zeitnah auch in einem neuen Artikel zusammenfasse.

Den Hinweis zu eurem Beitrag könnt ihr untern als Kommentar einsenden.

Grüße Lothar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeigen
Bloggeramt.de

Aktionen


Sommeroutfit 2015 Blogparade für Modeblogger bis 22.09.2015
Dein Sommeroutfit 2015
Werbung

Online Shops
Die letzen Beiträge